IMG_0502 - Kopie.JPG

Frederic Lavarde
Gründer der speechlounge

„Große Klappe, klein und blond,

erzählt Geschichten,

wie James Bond.

Ist nicht schüchtern

und recht helle,

weiß ziemlich viel,

arbeitet schnelle.

Und auch im Sport ist er nicht schlecht.

Das ist der Freddy, hab‘ ich Recht?“

– beschrieb mich mein damaliger Grundschuldirektor Herr Wende. Dies führte dazu, dass ich derjenige sein durfte, der als erstes "Hier" rief, wenn es  um das Vortragen von Präsentationen ging. Die Bühne ist meins. Die auf mich gerichteten Augen zum Schwimmen zu bringen. Meine Zuhörer emotional zu erreichen - das ist auch bis heute meine Inspiration da vorne zu stehen!

 

Dies führte auch dazu, dass ich die emotionalen Abschiedsreden meiner Lieblings-Lehrer hielt und in der vollbesetzten Aula mit meinem Auftritt begeisterte: „Du hast das Herz am richtigen Fleck.“ war eines der Feedbacks, die mein Herz heute noch berühren. 

 

Ob es die Zeit im Fußballsport beim MSV Duisburg zeigte, den Erfolg im B2B Vertrieb bei Konzernen wie der VHV Versicherungen AG prägte, die Verantwortung als Geschäftsführer des Wirtschaftsinstitutes IBC Institut zur Bekämpfung von Cyberkriminalität gGmbH begründete oder zuletzt die Gründung meines eigenen Start-Ups als Redenschreiber für private Anlässe, der speechbar® bekräftigt – meine bis heute menschliche und humorvolle Darstellung führte mich stets zum anerkennenden und menschlichen Erfolg und damit auch meiner inneren Zufriedenheit – Menschen mit Worten im Herzen zu berühren und motivieren. Ganz gleich ob Freunde, Unternehmer, Verbände oder ganze Konzerne.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis heute ist mir klar, dass durch die richtige Ansprache ein messbarer Erfolg für alle Beteiligten garantiert ist. Gerade im Vertrieb, wo bis heute gefühlt der Tschaka Tschaka Marsch oder das andere Extrem, das Soft-Selling gelebt wird – ist mein Ziel den Erfolg durch Emotionen und Menschlichkeit - gepaart mit einer Prise Humor zu erreichen. Mit Erfolg:

 

 

 

 

 

 

                  *Vorsicht: Alkohol im Spiel :)

 

Das Ergebnis: Ich wuchs stets intensiver in die gerngesehene Rolle des Redners und Moderators unterschiedlicher erfolgreicher Unternehmen. Von Produktschulungen, über Team-Meetings hin zu Großkundenveranstaltungen, bin ich ein gerngesehener Gast auf der Bühne. 

 

 

 

 

Und genau dieses Talent mit Emotionen und Spaß am Vortrag, das ich seit meiner Fähigkeit zu laufen, besitze, führte gemeinsam mit meinem Mitinhaber Norman Gräter zu der Idee, die speechlounge ins Leben zu rufen: Ergreifende und zielführende Reden. Menschlich – Erfolgreich - Emotional.

 

Für Dich, Für Dein Team.

Freddy auf der Bühne.PNG
Freddy Vortrag.JPG
Fred Vortrag.jpg
IMG_20200414_123309.jpg
IMGL1393-bunt.jpg

Norman Gräter

Gründer der speechlounge

Ich war schon immer ein Strahlemann...

 

Schon als Kind habe ich mit meiner Zahnlücke auf allen Fotos gestrahlt, als gäbe es nur heute. Natürlich war ich nicht immer ein Gamechanger für mich und andere, wie ich es heute bin. Es gab da eine Zeit vor meinen drei Europameister Titeln im öffentlichen Reden und div. anderer Preisen, mit denen ich in den vergangenen Jahren für meine Arbeit als Redner und Gamechanger ausgezeichnet wurde.

Stolze 24 Jahre war ich klassisch im Würth Konzert angestellt. 16 Jahre davon in der hauseigenen Eventagentur marbet. Meine weltweite Arbeit mit mehr als 370.000 Teilnehmern, in mehr als 150 Events und Incentives, die Führung von internationalen Teams und das Erschaffen von nachhaltigen und emotionalen Veranstaltungen, sind die Basis für mein heutiges Tun und meine preisgekrönte Kommunikation mit mir selbst und anderen.

 

Und trotzdem war da eine leise Stimme in mir, dass es da draußen doch mehr geben muss. Ich wollte die Welt positiv verändern. Nur wie? Ich hatte doch kein Talent, um selbst auf einer Bühne zu stehen. Tja, da es keine Zufälle gibt, lies ich mich auf einen Vorschlag einer Kollegin ein.

 

„Norman, mach doch mal nen Vortrag für all unsere Kollegen. Alles, was du mir immer zu Begeisterung, Motivation und Zielerreichung erzählt, ist doch super hilfreich.“ Gesagt ... getan. Der Vortrag wurde eine emotionale Reise zur besseren Zielerreichung. Mit dem Ziel, alle zum Weinen zu bringen.

 

Versteh mich richtig – mir ging es darum, die Menschen im Herzen zu berühren, da nur dann die Chance auf Veränderung möglich ist. Dann stand ich da auf der Bühne und schaute in 210 Augenpaare...und ich wusste, dass ich angekommen bin. Es war nur ein Gefühl, dass die Welt mich genau hier braucht.

             --> Ich live in Aktion <--

Hm, sollte ich nun Kopf oder Bauch folgen? Sicherer Job (Kopf) oder dem Gefühl (Bauch) folgen? Ich habe meinen bombensicheren Job gekündigt und mich mit einem weltweit einmaligen Projekt selbstständig gemacht. In nur sechs Jahren die Porsche Arena in Stuttgart mit 6.000 Plätzen zu füllen. Mein Ziel: Den Menschen zu zeigen, wie du jedes Ziel im Leben erreichen kannst. Auf dieser Reise sprach ich mit über 400 Promis (Michelle Obama, Arnold Schwarzenegger, Pam Anderson, Sly Stallone...), um deren Perspektive auf ein erfolgreiches Leben zu bekommen und zu testen.

               

 

 

 

 

 

 

 

Tja, dann kam der 12. März 2020 und das Unwort mit C. Meine Show wurde 12 Tage vor der Aufführung verboten. Für mich gings ab in den Keller und zwar in allen Lebensbereichen.

Da lag ich für zwei Tage, bis ich durch eine Freundin einen Perspektivwechsel geschenkt bekommen habe. To cut a long story short... heute geht es mir in allen Lebensbereichen besser, als jemals zuvor. Ich nutze 20% meiner früheren Arbeitszeit, um 100% meiner Arbeit nachzugehen, um jedoch 80% mehr zu verdienen.

Dieser Weg ist so effektiv und nachhaltig, dass sogar Hollywood meine einmalige Story, mitsamt meiner einfachen und schnell umsetzbaren AnkeR™ Methode (aus meinem Erfolgsbuch „Zielerreichung für High Potentials“) zum Perspektivwechsel aufgegriffen hat, um einen Hollywood Blockbuster Film darüber zu machen. Norman goes Hollywood. So werde ich neben tollen Firmen wie PayPal, Daimler, Bosch, Viessmann, DACHSER uva. in Zukunft noch viel mehr Menschen dazu inspirieren, wieder mehr Freude an ihrem Tun zu finden und somit diesen Planeten für uns alle zu einem besseren Ort zu machen.

Norman Graeter Live.JPG
IMG_0607.JPG
Norman Gräter Vortrag 2014 1.jpg
50Jahre_CaL0430.NEF.p.jpg
9999-0043-F.JPG